Weinig setzt weiter auf den russischen Markt

| IHM-online » HOLZBEARBEITUNG » Weinig setzt weiter auf den russischen Markt

Messeerfolg in Moskau für Weinig

Gut aufgestellt für die Zukunft: Das Weinig Team Russland auf der Lesdrevmash
Gut aufgestellt für die Zukunft: Das Weinig Team Russland auf der Lesdrevmash (c) Weinig

Die Lesdrevmash ist die bedeutendste Holzfachmesse in Russland. Ende Oktober fand in Moskau die jüngste Auflage statt. Wie stets zuvor, war Weinig auch dieses Mal als Aussteller dabei. Im Vorfeld hatten die anhaltenden wirtschaftlichen Probleme im Land und die zusätzliche Belastung des Investitionsklima durch den Verfall des Rubels Anlass zur Sorge gegeben. Trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen verzeichnete der führende Technologieanbieter von Maschinen und Systemen für die Massivholz- und Holzwerkstoffbearbeitung ein zufriedenstellendes Ergebnis.



Der Erfolg wurde in Tauberbischofsheim mit Genugtuung zur Kenntnis genommen, denn im Gegensatz zu anderen großen Playern der Branche verfolgt Weinig auch in der aktuellen Lage in Russland eine offensive Strategie. Derzeit baut das Unternehmen seine Organisationsstrukturen in Russland sogar aus.

Auf dem 325 m2 großen Messestand präsentierte Weinig fünf Maschinen, die alle live in Aktion zu erleben waren. Mit dem ambitionierten Auftritt unterstrich Weinig seine konsequente Haltung, den Geschäftskontakt zu den russischen Partnern auch in der derzeit angespannten Wirtschaftssituation aufrecht zu halten. Bei den holzverarbeitenden Betrieben verfügt die Marke Weinig über einen herausragenden Ruf, der sich in einer hohen Anzahl von installierten Maschinen und Anlagen ausdrückt.

Vor allem im Projektgeschäft spielt Weinig seine Kompetenz für die gesamte Wertschöpfungskette aus. Bei guter Resonanz auf das Komplettangebot für die Holzbearbeitung registrierte Weinig im Vergleich zur letzten Lesdrevmash-Auflage ein spürbares Plus an qualifizierten Kundenkontakten. Auch die Zahl der Abschlüsse lag über dem Niveau der letzten Jahre. „Wir konnten eine positive Stimmung feststellen, die uns zuversichtlich für die zukünftige Entwicklung macht“, resümierte Klaus Müller, Leiter Marketing Kommunikation.

Im Rahmen der Messe hatte Weinig auch zu einem Presseempfang eingeladen. Der Weinig Vorstand verkündete im Beisein des Vertriebsverantwortlichen für Russland, Knud Dethloff, den russischen und internationalen Medienvertreten eine Nachricht mit wegweisendem Charakter. So ist die bisherige Gesellschaft Service Weinig RUS OOO zu einer Organisation Service & Vertrieb Weinig RUS OOO erweitert worden.

Der Premiumanbieter baut damit sein Engagement in Russland weiter aus. Geschäftsführer der Präsenz ist Maxim Prituzhalov, ein studierter Maschinenbauingenieur mit jahrelanger Weinig Erfahrung. „Ungeachtet der anhaltenden Konjunkturschwäche des Landes setzen wir auf das enorme schlummernde Potenzial des russischen Marktes“, betonte Gregor Baumbusch, Vorstand Vertrieb und Marketing. Weinig sei bestens darauf vorbereitet, an die früheren, sehr erfolgreichen gemeinsamen Jahrzehnte der Zusammenarbeit mit russischen Unternehmen anzuknüpfen.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

bezahlte Anzeige

bezahlte Anzeige

ANFRAGE ZUM BEITRAG

Sie möchten nähere Details zu diesem Beitrag? Haben Fragen zu den dargestellten Themen oder zu vorgestellten Produkten und Lösungen? Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wenn wir die Antwort nicht parat haben, finden wir sie gerne für Sie heraus.

Please enter your name.
Please enter a subject.
Please enter a message.

Zur Beantwortung Ihrer Frage speichern wir die von Ihnen eingegebenen Daten. Unsere Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen.

You must accept the Terms and Conditions.

BÜCHER ZUM BEITRAG

Keine Beiträge gefunden.

AM MEISTEN GELESEN

IHM-online » HOLZBEARBEITUNG » Weinig setzt weiter auf den russischen Markt