Leuchtende Kunstwerke aus edlem Furnier

| IHM-online » AKTUELL » Leuchtende Kunstwerke aus edlem Furnier

Leuchtende Kunstwerke aus edlem Furnier

Wunderschöne Furnierleuchte in Spiralform. (Foto: IFN/Gofurnit GmbH)
Wunderschöne Furnierleuchte in Spiralform. (Foto: IFN/Gofurnit GmbH)

Hier ist echte Handarbeit gefragt: Bei Gofurnit aus Köln werden mit viel Aufwand aus edlen Furnieren leuchtende Kunstwerke gefertigt. Bei der Herstellung der Designerlampen für Boden, Wand, Decke oder zum Beispiel den gemütlichen Esstisch steht Nachhaltigkeit im Vordergrund. Angefangen von der Herkunft der Furniere über das Upcycling von Produktionsresten bis hin zu plastikfreiem Verpackungsmaterial und dem CO2-neutralen Versand.

Bei Gofurnit werden von einem kleinen Team enthusiastischer Furnier-Liebhaber feine Designerlampen hergestellt. Das Holz dafür stammt von FSC-zertifizierten Herstellern, wobei das Furnier in Deutschland hergestellt und dort auch mit einer extra entwickelten Gewebestruktur versehen wird. Diese macht es besonders biegsam und langlebig – entscheidend für die Produktion der von dem Kölner Unternehmen angebotenen spiralförmigen Leuchten. „Die einzelnen hauchdünnen Holzstreifen werden von uns besonders sorgfältig ausgesucht und verarbeitet. Dank deren spiralförmiger Anordnung hat man nicht mit Staubablagerungen zu kämpfen und das mit einem UV-Lack behandelte Holz ist insgesamt besonders resistent gegen Sonnenlicht, robust und gleichzeitig pflegeleicht“, so Manuel Döpper, Designer und Geschäftsführer der Lampenschmiede. Und er hat auch einen Tipp für alle, die eine aus Furnier gefertigte Spirallampe doch einmal säubern wollen: „Ein einfacher Abstauber oder ein leicht feuchtes Tuch reicht völlig“, so der Furnierprofi. Die Reste, die bei der Herstellung der Leuchten entstehen, werden zu Lesezeichen und Obstschalen weiterverarbeitet. „Von dem Erlös dieser nebenbei hergestellten Produkte spenden wir einen großen Teil an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V., die sich für die Aufforstung heimischer Wälder einsetzt“, so Döpper. „Das ist ein weiteres schönes Beispiel dafür, was für ein großartiges Material Furnier ist. Furnierte Möbel und Einrichtungsgegenstände sind seitens der Industrie und auch der Kundschaft nach wie vor sehr gefragt. Außerdem ist das individuelle Naturmaterial längst in Designerkreisen angekommen und hat auch beim Umweltschutz ein gehöriges Wörtchen mitzureden“, so die langjährige Wohnanalystin und Geschäftsführerin der Initiative Furnier + Natur (IFN), Ursula Geismann abschließend. (DS)

 

Initiative Furnier + Natur (IFN)

Die Initiative Furnier + Natur (IFN) e.V. wurde 1996 von der deutschen Furnierwirtschaft und ihren Partnern gegründet. Heute wird sie von europäischen Unternehmen aus der Furnierindustrie, dem Handel und der furnierverarbeitenden Industrie sowie Fachverbänden der Holzwirtschaft getragen. Ziel des Vereins ist die Förderung des natürlichen Werkstoff-Allrounders Furnier.

Weitere Informationen zum Thema Furnier

unter www.furnier.de oder www.furniergeschichten.de.

bezahlte Anzeige

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

ANBIETER ZUM BEITRAG
SPONSORED

Initiative Furnier + Natur e.V. (IFN)

bezahlte Anzeige

ANFRAGE ZUM BEITRAG

Sie möchten nähere Details zu diesem Beitrag? Haben Fragen zu den dargestellten Themen oder zu vorgestellten Produkten und Lösungen? Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wenn wir die Antwort nicht parat haben, finden wir sie gerne für Sie heraus.

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie ein Thema an.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Zur Beantwortung Ihrer Frage speichern wir die von Ihnen eingegebenen Daten. Unsere Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen.

You must accept the Terms and Conditions.

AM MEISTEN GELESEN

IHM-online » AKTUELL » Leuchtende Kunstwerke aus edlem Furnier