Holzberuf mit Weitblick und Zukunft

| IHM-online » AKTUELL » Holzberuf mit Weitblick und Zukunft

Holzberuf mit Weitblick und Zukunft

Die Schülerinnen und Schüler des Holztechnikums Kuchl (HTL, FS) fertigen einen Holzhammer - der Werkstätten- und Labor-Unterricht kann momentan vor Ort in Kuchl stattfinden. (Foto: Holztechnikum Kuchl)
Die Schülerinnen und Schüler des Holztechnikums Kuchl (HTL, FS) fertigen einen Holzhammer - der Werkstätten- und Labor-Unterricht kann momentan vor Ort in Kuchl stattfinden. (Foto: Holztechnikum Kuchl)

Eine gute Ausbildung und eine zukunftssichere Branche sind in Zeiten wie diesen wichtiger denn je. Mit einem Holzberuf ist man in einer nachhaltigen Branche unterwegs und das Holztechnikum Kuchl (HTL, Fachschule, Internat) bietet die richtige Ausbildung dafür an. Die virtuellen "Tage der offenen Tür" geben nun interessierten Schülerinnen und Schülern nähere Einblicke.

400 Jugendliche (davon 57 Mädchen – Tendenz steigend) besuchen das Holztechnikum Kuchl. Die Schülerinnen und Schüler kommen aus ganz Österreich, Südtirol und Deutschland.

Die Ausbildung in Kuchl ist aufgrund ihrer breiten Ausrichtung rund um Holz/Technik, Wirtschaft und Sprachen (Englisch, Italienisch, Russisch) einzigartig in Europa. Momentan befinden sich die meisten Schülerinnen und Schüler im Distance Learning und ein Teil ist an der Schule für den Werkstätten- und Laborunterricht. Da viele Schülerinnen- und Schüler eine weite Anreise haben, wird der Unterricht vor Ort geblockt.

Virtueller „Tag der offenen Tür“ oder „Schnuppern“

Wer die Ausbildung in HTL oder Fachschule absolviert, hat einen Arbeitsplatz in der heimischen Holzwirtschaft so gut wie sicher. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich anlässlich der virtuellen „Tage der offenen Tür“ am Freitag, den 29. Jänner und Mittwoch, den 24. Februar informieren. (Anmeldung über www.holztechnikum.at). Weiters kann man nach dem Lockdown wieder „schnuppern“. Interessierte nehmen am Unterricht teil und können kostenfrei im Internat wohnen. Es gibt dann auch die Möglichkeit im Familienverband eine individuelle Schulführung zu machen

„Licht ins Dunkel“ Partnerschule – soziale Verantwortung übernehmen

Der Unterricht wurde ab Mitte Oktober auf Distance Learning umgestellt, Werkstätten- und Labor-Unterricht fand trotzdem immer vor Ort statt. Deshalb war es auch möglich, dass mit selbst produzierten Holzgegenständen die Aktion „Licht ins Dunkel“ unterstützt werden konnte. In der HTK-Werkstätte wurden Sterne, Rentiere und Herzen aus Brettsperrholz produziert und gegen freiwillige Spenden abgegeben. Die Schülerinnen und Schüler konnten somit 4600 Euro für die Aktion sammeln.

 

bezahlte Anzeige

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

ANBIETER ZUM BEITRAG
SPONSORED

Holztechnikum Kuchl Logo | HTL | IHM | (c) Holztechnikum Kuchl

bezahlte Anzeige

ANFRAGE ZUM BEITRAG

Sie möchten nähere Details zu diesem Beitrag? Haben Fragen zu den dargestellten Themen oder zu vorgestellten Produkten und Lösungen? Schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wenn wir die Antwort nicht parat haben, finden wir sie gerne für Sie heraus.

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie ein Thema an.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Zur Beantwortung Ihrer Frage speichern wir die von Ihnen eingegebenen Daten. Unsere Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen.

You must accept the Terms and Conditions.

AM MEISTEN GELESEN

IHM-online » AKTUELL » Holzberuf mit Weitblick und Zukunft